Architektenkammer Sachsen-Anhalt

 Aktuelles

 Architektouren

 Architektouren Spezial

 Architekturtourismus

 Publikationen

 LINKS

 Kontakt

 Datenschutz

 Impressum


Aktuelles

Herzlich willkommen zu architektonischen Reisen durch Sachsen-Anhalt! Die Internetplattform architekturtourismus.de, ein Projekt im Rahmen der Landesinitiative Architektur und Baukultur in Sachsen-Anhalt, will Kultur- und Architekturinteressierte aktuell über verschiedene Themen des Bauens im 20. und 21. Jahrhundert informieren und einen vielseitigen Überblick zur Architekturentwicklung in Sachsen-Anhalt geben. Ein wichtiges Anliegen ist die Verbreitung der „Neuen Architektur“, die in Sachsen-Anhalt nach der politischen Wende im Osten Deutschlands am Ende des vorigen Jahrhunderts und zu Beginn des neuen Jahrtausends entstanden ist. Es ist ein architekturtouristisches Angebot, das einlädt, das Land in der Mitte Deutschlands unter diesem besonderen Blickwinkel näher kennenzulernen.

Eröffnung des Bauhaus Museum Dessau mit Bürgerfest
Die Eröffnung des Bauhaus Museum Dessau am kommenden Sonntag, 8. September 2019, wird einer der Höhepunkte des Jubiläumsjahres „100 Jahre Bauhaus“.  Nach mehr als zweieinhalb Jahren Bauzeit wird damit die weltweit zweitgrößte Sammlung zum Bauhaus-Thema eröffnet. Die größte befindet sich in Berlin. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird als Ehrengast erwartet. Bereits am heutigen Freitag feiern die Stadt Dessau-Roßlau und die Stiftung Bauhaus Dessau dieses besondere Ereignis mit einem Stadtfest. (06-09-2019)
Detailliertes Programm rund um die Eröffnung des Bauhaus Museums Dessau

24 Jahre "Tag der Architektur": 29./30. Juni 2019 „Räume prägen“
„Räume prägen“ lautete das bundesweite Motto des „Tages der Architektur 2019“, der in diesem Jahr am 28., 29. und 30. Juni stattfand. Mit moderner Architektur, Landschaftsarchitektur und Innenarchitektur wurden Räume und Raumerlebnisse bereits zum 24. Mal einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht und zum Dialog eingeladen. Bereits seit 1996 werden am „Tag der Architektur“ im Rahmen von Führungen landesweit neue Bauten vorgestellt. Er findet traditionell am letzten Wochenende im Juni eines jeden Jahres statt. Im Mittelpunkt: die Möglichkeit, gemeinsam mit Architekten und Bauherren auf Baustellen oder in den verschiedenen Objekten ins Gespräch zu kommen, und das insbesondere in Gebäuden, die in der Regel nicht für jederman geöffnet sind.
Programm zum "Tag der Architektur 2019" [PDF]

Ausstellungen auf Wanderschaft
Die Ausstellung ARCHITEKTOUREN DURCH SACHSEN-ANHALT – 100+ Bauten aus 1000 Jahren ist in diesem Jahr erneut auf Wanderschaft und wie könnte es anders sein, sie wird ergänzt mit Informationen zu Bauten der Moderne in Sachsen-Anhalt. Vierte Station der Sommerreise nach Stendal, Aschersleben und Lutherstadt Wittenberg ist die Berg- und Rosenstadt Sangerhausen. Die Stadt im Südharz ist u.a. mit der Volksbank in der Göpenstraße vertreten, die auch Teil des Netzwerkes „Bauhaus Dessau und die Moderne in Sachsen-Anhalt“ ist. Aus Anlass des 100-jährigen Bauhausjubiläums ist die Ausstellung um „ARCHITEKTOUREN durch Sachsen-Anhalts moderne Städte“ ergänzt. Unter den ausgewählten neun Orten nimmt Sangerhausen mit seiner regionalen Moderne einen besonderen Platz ein, ein Grund dafür, dass die ehemalige Bibliothek, das Stadtbad und das Sparkassengebäude auch auf der Internetseite www.bauhaus-entdecken.de zu finden sind.
Alle aktuellen Informationen zu den Ausstellungsorten

Dessaus Meisterhäuser – außen strahlendes Weiß, innen die Überraschung
Pünktlich zu Ostern fielen im Jubiläumsjahr die Gerüste mit ihren Verhüllungen von Bauhaus und Prellerhaus sowie in der Meisterhaussiedlung Dessaus. Generalsaniert die Meisterhäuser Kandinsky-Klee, in einer überraschenden neuen Farbfassung und jedes Haus wieder ganz für sich erfahrbar, die Meisterhäuser als Ausstellungsgegenstand. Das Welterbe ist insgesamt frisch inszeniert, dezent, unaufdringlich und informativ erläutern Fotos – als filmisch digitales Führungsprojekt – mit Texten Wesentliches und „erzählt somit Originale neu“.
www.bauhaus-dessau.de

Ausstellungen zur Moderne
Aschersleber Moderne
Ort: Foyer des Städtischen Museums Aschersleben, Markt 21, Aschersleben
Termin: bis zum 8. September 2019
Dienstag bis Freitag 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Samstag 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Sonntag 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
BAUTEN DER MODERNE IN SANGERHAUSEN
Termin: bis 3. November 2019
Dienstag bis Sonntag: 13:00 bis 17:00 Uhr (letzter Einlass 16:30 Uhr)
Ort: Spengler-Museum, Bahnhofstraße 33, Sangerhausen
BAUHAUS MEISTER MODERNE – Das Comeback
Termin: 29. September 2019 bis 12. Januar 2020
Montag bis Sonntag 10:00 bis 18:00 Uhr, Mittwoch geschlossen
Ort: Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale), Friedemann-Bach-Platz 5, Halle (Saale)

Architekturquiz 2019 – Sachsen-Anhalts moderne Städte
Das diesjährige Architekturquiz stand ganz im Zeichen des Bauhausjubiläums. Es wurde auf der Landes-Bau-Ausstellung am Gemeinschaftsstand „Sachsen-Anhalts moderne Städte“ offiziell gestartet und stieß auf großes Interesse. Mehr als 250 Antworten gingen ein.  Erkannt werden mussten die Meisterhäuser in Dessau-Roßlau, die Großgarage Süd in Halle (Saale), die Siedlung Reform in Magdeburg und das Diakonissen-Mutterhaus in Elbingerode. Alle Bauten sind Teil des bundesweiten Netzwerkes "Grand Tour der Moderne". Unter den Einsendern wurden zehn Bücher „ARCHITEKTOUREN durch Sachsen-Anhalt – Neues Bauen im Land von Reformation und Moderne“ sowie je zehn Eintrittskarten für die Ausstellungen „Reformstadt der Moderne. Magdeburg in den Zwanzigern“ im Kulturhistorischen Museum Magdeburg und „BAUHAUS MEISTER MODERNE – Das Comeback“ im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) verlost. Die Museen unterstützten die Aktion und stellten die Eintrittskarten kostenlos zur Verfügung. Die Gewinner wurden schriftlich informiert.

Sachsen-Anhalts moderne Städte
Aus Anlass des Bauhausjubiläums hat die Architektenkammer Sachsen-Anhalt ihre Aktivitäten 2019 im Rahmen der Landesinitiative Architektur und Baukultur unter das Motto "Sachsen-Anhalts moderne Städte" gestellt. Im März 2019 ist eine Serie von Plakaten zu Sachsen-Anhalts modernen Städten aufgelegt worden. Begonnen wurde mit acht Orten, eine Erweiterung ist geplant. Die Plakate zu Aschersleben, Dessau-Roßlau, Halle (Saale), Lutherstadt Eisleben, Lutherstadt Wittenberg, Magdeburg, Oberharz am Brocken OT Elbingerode und Sangerhausen sind hier als PDF abrufbar und können bei Interesse sowohl einzeln als auch als Serie unter info@ak-lsa.de bestellt werden.
Plakate "Sachsen-Anhalts moderne Städte" [PDF]

Neuerscheinung: ARCHITEKTOUREN durch Sachsen-Anhalt – Neues Bauen im Land von Reformation und Moderne
Aus Anlass des 500. Reformationsjubiläums und mit Ausblick auf den 100-jährigen Geburtstag des Bauhauses ist im Rahmen der „Landesinitiative Architektur und Baukultur“ in Sachsen-Anhalt der vierte Band eines Architektur-, Kultur- und Reiseführers im Michael Imhof Verlag erschienen. Von Wittenberg ging die Reformation aus und schob weitreichende Veränderungen in der ganzen Welt an. Gut 400 Jahre später wurde 1919 das Bauhaus gegründet. Es hatte insbesondere ab 1926 von Dessau aus mit revolutionären Ideen und seinem zukunftsweisenden Gebäude eine Ausstrahlung in alle Welt. Das Buch lädt zu einer Reise zum Neuen Bauen im Heute nicht nur in diese Städte ein: Überraschendes und Bekanntes gilt es auch in Magdeburg, Halle (Saale), Lutherstadt Eisleben, Mansfeld-Lutherstadt und Osterwieck zu entdecken – oder auch wiederzuentdecken.
Herausgeber: Architektenkammer Sachsen-Anhalt; Autorin: Cornelia Heller
168 Seiten, farbig, 190 Abbildungen, Broschur, 11,50 EUR, Michael Imhof Verlag, ISBN 978-3-7319-0545-5

Lutherstadt Wittenberg punktet mit Welterbe und moderner Architektur
Die Stadt an der Elbe wird auch in den kommenden Jahren ein Eldorado für architekturinteressierte Touristen bleiben. Mit der Eröffnung der Reformationsgeschichtlichen Forschungsbibliothek Ende 2017 sind die Bauarbeiten am Wittenberger Schlossensemble abgeschlossen. Dieser historisch bedeutende und baugeschichtlich wichtige Ort setzt Zeichen: einerseits durch die hervorragende denkmalgerechte Sanierung der Bauten, andererseits durch raffinierte und qualitätvolle Eingriffe in die Substanz mit einer bemerkenswerten Zeitgenossenschaft.
Schloss, Umbau und Sanierung (2017)
Architekt: Bruno Fioretti Marquez Architekten, Berlin;
Atelier für Architektur und Denkmalpflege AADe, Köthen
Bauherr: Lutherstadt Wittenberg

ARCHITEKTOUREN durch Sachsen-Anhalt SPEZIAL - Architektur und Reformation
„Architektur und Reformation“ war Jahresthema der Landesinitiative Architektur und Baukultur in Sachsen-Anhalt 2017. Dabei stand die „Neue Architektur“ der Lutherstätten ganz im Zeichen des Erbes der klassischen Moderne, denn mit Blick auf das 500. Reformationsjubiläum wurde in den vergangenen Jahren engagiert um- und neugebaut. Die entstandenen Bauten sind Spiegel einer bemerkenswerten baukulturellen Entwicklung Sachsen-Anhalts, das sich damit auch im Heute als „Land der Moderne“ präsentiert. Orte, an denen Martin Luther oder andere Reformatoren weilten, verdienen Aufmerksamkeit und laden nicht nur im Jahr 2017 zum Besuch ein. Sie verbinden sich mit Architektur und Ingenieurbaukunst: gebaute Substanz, die Jahrhunderte überdauerte, mehrfach überformt und den jeweils aktuellen Nutzungen und Bedürfnissen angepasst wurde. Die vielfach ausgezeichneten Gebäude und Freianlagen in den Lutherstädten Wittenberg und Eisleben, Magdeburg oder Mansfeld-Lutherstadt wurden in einer Übersicht zusammengestellt, Öffnungszeiten von Kirchen und musealen Einrichtungen ergänzt. Sie ist Empfehlung zu ARCHITEKTOUREN durch Sachsen-Anhalt – „Ursprungsland der Reformation“. ARCHITEKTOUREN durch Sachsen-Anhalt SPEZIAL - Architektur und Reformation

Leporello zum Reformationsjubiläum
Im Jahr des 500. Reformationsjubiläums stehen der Architekturtourismus und andere Veranstaltungen der Landesinitiative Architektur und Baukultur in Sachsen-Anhalt unter dem Thema "Architektur und Reformation". Ein Leporello mit einer Auswahl von Bauten, die auf das Jubiläumsjahr ausgerichtet entstanden sind, gibt Informationen über interessante Objekte in den Lutherstädten Wittenberg und Eisleben sowie Mansfeld-Lutherstadt. Die Reihe der Themenabende "Stadtentwicklung und Baukultur", die regelmäßig in der Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund in Berlin durchgeführt wird, widmet sich im Jahr 2017 in drei Veranstaltungen dem Jahresthema.

Ausflug nach Drübeck
Der im Zusammenhang mit dem "Tag der Architektur 2015"  
entstandene Flyer "ARCHITEKTOUREN spezial - Evangelisches Zentrum Kloster Drübeck" wurde im Dezember 2016 erneut aufgelegt. An dem in mehr als 1.000 Jahren gewachsenen Gebäudeensemble wurde immer wieder weitergebaut, verändert und gepflegt, beständig wurden neue Nutzungen gefunden und Gebäude heutigen Erfordernissen angepasst.

Neu in Sachsen-Anhalt
Bereits seit 2013 werden an dieser Stelle neue Bauten in Sachsen-Anhalt vorgestellt, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung in der Regel noch nicht überregional publiziert wurden. Dieser Service rundet das Angebot der Internetseite architekturtourismus.de ab. Neu in Sachsen-Anhalt ist das "Gemeindehaus in der Wallonerkirche" in Magdeburg.

Architekturstadtplan Lutherstadt Wittenberg/Dessau-Roßlau - mit Aktualisierung 2015
Die Architektenkammer Sachsen-Anhalt hat gemeinsam mit den Städten Dessau-Roßlau und Lutherstadt Wittenberg einen Architekturstadtplan für beide Städte herausgegeben. Reizvoll ist im Plan die Verbindung der UNESCO-Welterbestätten in beiden Städten durch das Dessau-Wörlitzer Gartenreich, dem dritten und größten Welterbe der Region. Mit den Architekturstadtplänen wird es erstmals möglich sein, städtebauliche Entwicklungen in den verschiedenen Phasen der gesellschaftlichen Umbrüche aufzuspüren und ihnen nachzugehen. Wichtig für die Herausgeber war es auch, die städtebaulichen Entwicklungen nach 1945 aufzuzeigen und auf das nach 1990 Entstandene hinzuweisen. Die Herausgabe wurde durch die Kulturstiftung Gartenreich DessauWörlitz unterstützt. Magdeburg 2015, 6,50 EUR, Michael Imhof Verlag, ISBN: 978-3-86568-258-1

ARCHITEKTOUREN durch Sachsen-Anhalt – 100 Bauten aus 1000 Jahren
Die Architektenkammer Sachsen-Anhalt konzipierte aus Anlass des 10-jährigen Jubiläums der Landesinitiative Architektur und Baukultur eine Ausstellung mit „100 Bauten aus 1000 Jahren“, die die Geschichte sowie das Werden und Wachsen des Landes auf einzigartige Weise spiegelt. Die Ausstellung, erstmals im Oktober 2011 präsentiert, wandert seither durch verschiedene Städte Sachsen-Anhalts. Zur Ausstellung ist begleitend ein Buch erschienen, das als handlicher Architektur- und Reiseführer in jedermanns Tasche passt und die ausgewählten 100 Bauten kurz, informativ und allgemeinverständlich beschreibt. „100 Bauten aus 1000 Jahren“ stehen stellvertretend für die bedeutende und alle Epochen umfassende Architektur der großartigen Kulturlandschaft Sachsen-Anhalt, die unzählige Schauplätze deutscher und europäischer Geschichte aufzeigt. Für diese gab es und gibt es eine eindrucksvolle Kulisse: Märchenhafte Burgen und Schlösser, ehrwürdige Klöster, Stifte, Dome, Kirchen und Kathedralen, einzigartig gestaltete Plätze, Höfe und Häuser – erdacht von bekannten und weniger bekannten Architekten, Landschaftsarchitekten und Baumeistern. Die Auswahl von 100 Bauten, die gleichermaßen das baukulturellen Erbes des Landes in seiner Vielfalt und Schönheit widerspiegelt, aber auch die neue Architektur des Landes aufgreift, erfolgte in Zusammenarbeit der Hochschule Anhalt und der Architektenkammer Sachsen-Anhalt. Weitere Informationen zum Buch.
Die 100 Bauten aus 1000 Jahren sind nun auch im Internet zu finden, so ist eine virtuelle Reise durch Sachsen-Anhalt, dem Kernland Deutscher Geschichte möglich.    

Stand: Mai 2019
Fotos: BHBVT Gesellschaft von Architekten mbH Berlin, Steffen Spitzner; Frank-Heinrich Müller@photographiedepot.de; Viktoria Kühne, Petra Heise, Hans Hechtfischer
Grafiken: Jo Schaller & Angela Schubert





(c)2001-2016 AK-LSA.de - all rights reserved